Protelos osteoporose mann

Bekannt ist, dass ältere Männer weniger autark sind, d.h., sie sind im allgemeinen weniger in der Lage, sich selbst zu versorgen.Auch beim Mann gilt, dass eine regelmäßige Versorgung mit Calcium und Vitamin D die Behandlungsbasis ist.Männer leiden in unseren Breitengraden auch an dem typischen Vitamin-D - Mangel, besonders während des Winterhalbjahres.Vitamin D wird in der Haut unter Einwirkung von UV-B-Strahlen gebildet, wobei die ältere Haut weniger effektiv bei der Produktion von Vitamin D ist. Besondere Aufmerksamkeit verdienen Männer, bei denen im Alter eine Therapie mit Cortison (bzw. Männer mit chronisch-obstruktiver Lungenkrankheit mit Glucocorticoiden therapiert werden müssen und wenn Einbrüche der Wirbelkörper im Bereich der Brustwirbelsäule, die schon beim Gesunden zu einer Beeinträchtigung der Lungenfunktion führen, beim Lungenkranken besonders gravierende Folgen haben.Wenn sich diagnostisch zeigt, dass es sich um eine sekundäre Osteoporose handelt, muss therapeutisch versucht werden, die identifizierbaren Ursachen der Osteoporose zu behandeln, um ihren negativen Einfluss auf den Knochenstoffwechsel zu neutralisieren.Und nahezu ausschließlich bei Männern findet sich eine Sonderform der Osteoporose bei jüngeren Menschen, die durch einen besonders aggressiven Verlauf gekennzeichnet ist und oftmals den therapeutischen Bemühungen widersteht.Lange hat es gedauert, bis moderne klinische Studien zur Behandlung der Osteoporose des Mannes durchgeführt wurden.Vorweg gesagt: Grundsätzlich unterscheidet sich die Behand- lung der Osteoporose des Mannes nicht von der Behandlung der Osteoporose der Frau, es gelten die gleichen Prinzipien.Im Prinzip ist die Behandlung der Osteoporose bei Mnnern und Frauen gleich.


Datum: 14.03.2013 | Sichtbarmachung: 3763

Ahnliche Beitrage