Übergewicht dicke beine nieren

Das zurückfließende, venöse Blut kann nicht ausreichend in das Herz zurücktransportiert werden.Geschwollene Knöchel sind ein unangenehmes körperliches Symptom.Geschwollene Knöchel können auch das Resultat einer längeren Einnahme von Abführmittel sein.Da es die Begleiterscheinung vieler Erkrankungen sein kann, ist eine genaue Diagnose wichtig.Hierfür kommen unter anderem Herz, Nieren und Leber infrage.Geschwollene Knöchel bezeichnet eine Flüssigkeitsansammlung im Bereich eines oder beider Fußknöchel.Geschwollene Knöchel bezeichnet auch eine zum Teil schmerzhafte Wasseransammlung im Knöchelgelenk.Eine Schwellung im Bereich der Fußgelenke nach Sturz oder Überdehnung fällt unter diesen Begriff.

Bei Verstopfung entsteht oft gleichfalls eine Flüssigkeitsansammlung in den Beinen. Frauen in den beginnenden Wechseljahren haben geschwollene Knöchel gegebenfalls als Symptom der hormonelle Umstellung.Die Körperflüssigkeiten (Blut und Lymphe) können nicht ordnungsgemäß in den Körperkreislauf zurückgepumpt werden.Ein geschwollener Knöchel links könnte auf eine Nierenerkrankung hinweisen.Wasseransammlungen im Knöchel kommt als Begleitsymptom einer hormonelle Umstellung ebenso wie als Zeichen einer Allergie oder einer Organschwäche vor.Der geschwollene rechte Knöchel könnte Ursache einer beginnenden Herzerkrankung sein.


Datum: 14.03.2013 | Sichtbarmachung: 593

Ahnliche Beitrage