Gewicht baby ss berechnen

Mein Kleiner trägt mit seinen 6 Monaten Größe 80/86 und wiegt gute 10kg.. Ein Kind wächst in den ersten Lebensmonaten nicht gleichmäßig sondern in Schüben, die in der Regel um die 3. Dabei geht es nicht darum, ein bestimmtes Gewicht in einer bestimmten Zeit zu erreichen, sondern um die kontinuierliche Gewichtszunahme.Eltern sind meist sehr besorgt, ob ihr Baby für sein Alter auch das richtige Gewicht hat und genug zunimmt. Dementsprechend gibt es auch Phasen, in denen sowohl Größe als auch Gewicht stagnieren, was kein Grund zur Beunruhigung ist.Nach etwa einem halben Jahr sind Babys normalerweise um die 15 Zentimeter gewachsen und haben ihr Geburtsgewicht annähernd verdoppelt.Auch wenn ein Baby zeitweise sehr dick erscheint, ist Übergewicht vor allem bei Kindern, die gestillt werden, in den ersten Lebensmonaten kaum möglich. Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? LG Anja 32ssw Da hast Du aber Glück Anja, ich hab auch Daten von meinem Sohn aus 31+2 (erste SS) und dann von meinem Baby jetzt aus 30+2. Wie Dein Doc allerdings auf dieses komsiche Gewicht bei Julia kommt weiß ich nicht. Na um sie muß ich mir ja keine Gedanken mehr machen, sie war und ist normal proportioniert. Der war ja bei mir höher als bei Dir und mein Sohn hatte eine KU von 35cm, also eigentlich ganz normal. Ich war auch schockiert, war am Donnerstag bei 31+5 zum US und die Werte waren: BPD: 85 FOD/KU: 102 ATD: 76 APD/AU 76 FL: 55 GEschätztes Gewicht: 2200 Gramm.Jedes Kind ist individuell und entwickelt sich anders. Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserer Hebammen-Sprechstunde Hey , ich habe in meinem Mutterpaß mal die Daten von meiner Tochter und die von meinem 2. Julia bei 31+2: BPD = 85 FOD/KU = 91 ATD = 84 APD/AU = 73 FL/HL = 60 daraus hat die Ärztin ein Gewicht von 2300g erechnet. Das erschien mir irgendwie realistischer als jetzt plötzlich 220 Gramm... Hast ja gesehen was ich bei Julia für Werte hatte... LG Anja Die Werte errechnen sich nach einer Formel.Tipps Für Eltern empfiehlt es sich, ihren Nachwuchs nicht täglich sondern höchstens einmal pro Woche zu wiegen, da eine übermäßige Kontrolle nur für Verunsicherung sorgt. Er braucht ja nur die Messung etwas anders anzusetzen und schon ist auch der Wert ganz anders.Das schnelle Wachstum im ersten Jahr kann das Baby-Gewicht in manchen Zeiträumen zu gering oder zu hoch erscheinen lassen, was sich allerdings meist ebenso rasch wieder reguliert.

Am Schnellsten nehmen Säuglinge in der ersten Hälfte ihres ersten Lebensjahres zu. 2: BPD: 83 FOD: 101 KU: 295 ATD: 79 APD: 79 AU: 245 FL: 61 Gewicht ca. Also eigentlich fast identisch mit meinem Sohn, auch schon 1 Woche weiter denn wie Du siehst sind die Werte ja auch fast identisch, obwohl ich bei meinem Sohn eine Woche später die VU hatte. Anja Hmmm bei Dir ist ja nur der FOD angegeben, das ist ja der Durchmesser des Kopfes von vorne nach hinten. Einen lieben Gruss nochmal und Dir auch alles Liebe, Julia Ach ich geb auf die Gewichtsangaben gar nix. Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. bei 30+3: BPD = 78 FOD/KU = 97 ATD = keine Angabe APD/AU = 82 FL/HL = 58 daraus soll sich ein Gewicht von ca 1500g ergeben. Zumal die Ärtzin meint das Baby wäre eine woche voraus? Also erstmal mein Sohn: BPD: 92 FOD: 103 KU: 304 ATD: 78 APD: 75 AU: 244 FL: 60 Gewicht ca. Eigentlich rechnet das ja (zumindest beim meinem FA) der Computer aus. Hab mich nur gewundert das bei ihr der BPD Wert niedriger als der FOD/KU wert war und nun andersrum. Mein Sohn ist auch heute noch super schmal, so von wegen der Vergleiche mit den anderen Werten! Mir erschien das äußerst viel, bei 28+5 war ich im Krankenhaus und da schätzte man das Gewicht nach US mit Doppler auf 1180 Gramm. Hm na so komisch ist das vielleicht gar nicht in der 33ssw?Tatsächlich ist es besonders im ersten Lebensjahr eines Kindes wichtig, das Baby in regelmäßigen Abständen zu wiegen, um mögliche Auffälligkeiten rechtzeitig erkennen zu können. In der ersten Woche nach der Geburt ist es sogar normal, dass das Baby zunächst bis zu 15 Prozent seines Geburtsgewichts verliert, da es sich erst an die neue Umgebung gewöhnen muss.Danach geht es mit dem Zunehmen etwas langsamer voran.


Datum: 14.03.2013 | Sichtbarmachung: 164

Ahnliche Beitrage